Der Blick eines Insiders auf Birmingham

Birmingham hat sich selbst im Laufe der Jahre immer wieder neu erfunden und dieser Prozess hält bis heute an.  Tatsächlich zählt einer der neuesten Meilensteine zu meinen absoluten Lieblingsplätzen: die preisgekrönte Bücherei von Birmingham.  Die unverwechselbare, aus Kreisfiguren aufgebaute Metallfassade bewirkt, dass die Bücherei von überall her in der Innenstadt ins Auge sticht, und bei einem Besuch der Gartenterrassen hat man einen herrlichen Blick auf das Stadtzentrum und seine Umgebung.

Eines der auffälligsten Merkmale von Birmingham ist die kompakte Größe seiner Innenstadt: Sie ist wesentlich einfacher zu Fuß zu erkunden als viele andere Städte vergleichbarer Größe.  Wenn Sie sich zu Fuß auf den Weg machen, können Sie sich die Zeit nehmen, ab und an aufzuschauen und die eindrucksvolle Architektur einfach auf sich wirken zu lassen.  Da sind zum einen die viktorianischen Fassaden der New Street, einige schöne kleine Arkaden, aber auch die eher moderne Architektur des Selfridges-Gebäudes oder der Grand Central.

Shopping: Ein weiteres Highlight in Birmingham.  Besonders hervorzuheben ist die überwältigende neue Grand Central, die sich über der frisch renovierten New Street Station erhebt. Diese ist wiederum mit dem berühmten Bullring verbunden, wo Sie alle großen Marken finden.  Wenn Sie eher auf der Suche nach exklusiver Mode sind, ist die Mailbox genau der richtige Ort für Sie. Hier gibt es kleine Boutiquen und edle Restaurants.  Das Jewellery Quarter ist ein stimmungsvoller Teil der Stadt am Rande des Zentrums.  Dieser Teil von Birmingham beherbergt mehr als 500 Juweliere und ist ein großartiger Ort, um ein Schnäppchen zu machen.  Aber auch, wenn Sie nicht gerne einkaufen gehen, lohnt sich ein Rundgang, da es hier über 200 denkmalgeschützte Gebäude zu entdecken gibt und dieser Teil der Stadt wirklich sehr lebendig ist.

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, hat die Stadt Ihnen jede Menge zu bieten.  Die Symphony Hall in Birmingham ist eine der besten Konzerthallen der Welt.  Vielleicht können Sie während Ihres Aufenthalts ein Konzert besuchen oder an einer der faszinierenden Führungen teilnehmen und dabei einen Blick hinter die Kulissen werfen. Birmingham hat auch eine große Anzahl an Theatern, wie unter anderem das frisch renovierte Repertory Theatre mit einer großen Auswahl an Theaterproduktionen.  Darüber hinaus gibt es das Hippodrome, das nicht nur das Birmingham Royal Ballet sowie die Welsh National Opera beheimatet, sondern wo auch zahlreiche Tourneeproduktionen gastieren. Von Präraffaeliten sind vielleicht die bekanntesten Bilder, die man im Birmingham Museum and Art Gallery finden kann. Auf dem Edgbaston Campus der University of Birmingham gibt es eine schöne kleine Kunstgalerie mit erstklassigen Kunstwerken: The Barber Institute.

Die Industrielle Revolution, die Birmingham und sein Kulturerbe geprägt hat, weiß auch heute noch zu begeistern.  Ein Spaziergang oder auch eine Bootsfahrt auf den Kanälen, die am einfachsten über den Brindley Place zu erreichen sind, bietet Ihnen einen anderen und unverwechselbaren Blick auf die Stadt.  Wenn Sie gerne eine Schleuse in Betrieb sehen möchten, gehen Sie zur Schleuse an der Farmer’s Bridge nahe der Barclaycard Arena. Hier herrscht reger Schiffsbetrieb.  Sie können auch die bei National Trust eingetragenen Back to Backs besuchen, um zu sehen, wie die Einwohner Birminghams (‚Brummies‘) in früheren Zeiten lebten.

Es gibt viele Grünanlagen in Birmingham – unter anderem einige sehenswerte Gartenanlagen in Edgbaston.  Die Birmingham Botanical Gardens sind atemberaubend und vermutlich die bekanntesten Grünanlagen der Stadt, aber die im Universitätsbesitz befindlichen Winterbourne Gardens sind ein verborgener Schatz, den zu entdecken sich ebenfalls lohnt.

In Birmingham gibt es Restaurants im Überfluss, von denen mehrere sogar mit Michelin-Sternen ausgezeichnet sind – unter anderem das Simpsons, das Adam’s, das Purnell’s, das Carters und das Turners.  Die Stadt ist auch bekannt für ihre indische Küche, und es gibt überall Möglichkeiten, Indisch zu essen – von nicht lizenzierten lokalen Treffpunkten bis hin zu feinen Restaurants wie etwa dem Lasan. Die meisten Inder befinden sich im Bezirk Small Heath, der auch als ‚Balti Triangle‘ bekannt ist.

Birmingham hat viel zu bieten – von historischen und architektonisch bemerkenswerten Gebäuden über hervorragende Kulturinstitutionen bis hin zu erstklassiger Küche. Egal, welche Interessen oder Vorlieben Sie haben – Sie werden in Birmingham etwas finden, das Sie genießen können.  Wenn Sie sich für aktuelle Ereignisse und Aktivitäten interessieren, lohnt es sich, einen Blick auf die Eventseiten von Live Brum oder des Birmingham City Council zu werfen.

Erica Price wurde in Birmingham geboren und hat ihr ganzes Leben dort gelebt.  Als erfolgreiche Bloggerin und freischaffende Autorin schreibt sie oft über die Stadt, in der sie lebt, und teilt ihr Wissen und ihre Liebe zu Birmingham.  Ihr Blog Nine to Three Thirty beschäftigt sich auch mit Themen, die Eltern von Kindern im schulpflichtigen Alter interessieren oder betreffen.  Dies umfasst alle Aspekte des Familienlebens, nicht nur das Thema Erziehung. 

}